Aktuellen Stand zum Gigabit-Ausbau in Fritzdorf

Die notwendigen Tiefbaumaßnahmen für den Gigabit-Ausbau in Fritzdorf sind nun seit 3 Wochen voll in Gange. Inzwischen sind 3 Baukolonen aktiv. Die beauftragte Tiefbaufirma Klenk & Sohn GmbH ist inzwischen mit drei Baukolonnen in Fritzdorf unterwegs. Gestartet sind die Tiefbaumaßnahmen mit Amselweg Richtung Am Zippenacker und Auf dem Scheidt danach folgen die Eckendorfer Straße sowie auch die Oevericher Straße. Schritt für Schritt werden dann die weiteren Straßen und Cluster von uns in Angriff genommen. Mit der Fertigstellung und Verfügbarkeit der Glasfaser im Ort ist dann voraussichtlich Ende des 2. Quartals zu rechnen.

Meine Leiche, deine Leiche - das neue Stück des Laienspielkreis Oberbachem

Ein witziger Krimi von Christine Steinwasser - Rheinische Fassung von Paul Caspari


Kartenvorverkauf:
Samstag, 29.02.2020
14.00 – 16.00 Uhr im Dorfsaal Oberbachem


Der Laienspielkreis Oberbachem e.V. spielt den witzigen Krimi „Meine Leiche, deine Leiche“ von Christine Steinwasser, von Paul Caspari aber wieder mit viel Freude ins Rheinische übersetzt, was noch witziger ist. Freuen Sie sich auf ein paar unbeschwerte lustige Stunden, die ein Frontalangriff auf die Lachmuskeln sind.

Von Armleuchtern und anderen Lichtgestalten


Komische Lyrik von und mit Monika Clever und Susanne Fuß

Wachtberg-Ließem - Am Sonntag, 16. Februar 2020 um 16.00 Uhr laden die in Wachtberg bekannten Künstlerinnen Monika Clever und Susanne Fuß zu ihrer zweiten gemeinsamen Lesung eigener komischer Lyrik in den Köllenhof ein.


A tribute to Art Blakey - SIX for ART am 21. Januar im Köllenhof

SIX for ART widmet sich beim Konzert im Köllenhof am Dienstag, 21. Januar 2020 ab 20.00 Uhr der Musik der amerikanischen Schlagzeugerlegende Art Blakey.

Blakey hatte es im Laufe seines Schaffens immer wieder verstanden, kreative, junge Talente um sich zu versammeln und hinterließ auf diese Weise ein umfangreiches Repertoire.

SIX for ART spielt diese Musik in der für Blakey's Bands typischen Sextettbesetzung. Das bedeutet: fette Bläsersätze und ein kraftvoller Groove, Bebop & Hardbop, dass es nur so fetzt, Powerjazz bis zur letzten Minute. Gemütlich geht anders !

Bonn ist 2020 international angesagt

Dank dem Beethovenfest ist Bonn, die nächste Großstadt von Fritzdorf, im Jahr 2020 so "angesagt" wie lange nicht mehr. Der international anerkannte Reiseführer "Lonely Planet" hat Bonn im Jahr 2020 sogar als eine der zehn "besten" Reiseziele weltweit gekürt.


"Fritzdorfer Blättche" - Weihnachten 2019

Der Ortsfestausschuss Fritzdorf-Arzdorf hat auch dieses Jahr wieder eine Sonderausgabe (die insgesamt 156'te Ausgabe) des "Fritzdorfer Blättchens" herausgebracht.

Zusätzlich veröffentlicht wurden wie immer zum Jahreswechsel die allseits beliebten "Veranstaltungen und Termine der Ortsvereine", sowie das Blatt "Nostalgisches aus Fritzdorf und Arzdorf".

Die vierseitige PDF-Datei kann hier herunter geladen werden…

Quelle: Der Festausschuss der Ortsvereine von Fritzdorf und Arzdorf (OFA) und Wolfgang Kündgen

Kulturtermine 2020

2019 war dank des Gemeindejubiläums 50 Jahre Wachtberg ein sehr ereignisreiches Jahr für uns…aber auch 2020 wird es kulturell nicht langweilig werden.

Hier ein Ausblick auf das, was Sie im neuen Jahr erwartet:

Jeden 1. Dienstag im Monat

Jazz im Köllenhof

  • 7. Januar 2020 - JUST :: JAZZ  - Swing, Bossa und Cool Jazz, bekannte Standards
  • 4. Februar 2020 - The Jazz Gardeners – Soul, Funky, Swing & Ballads
  • 3. März 2020 - Heike Kraske/Uwe Arenz - Eigenkompositionen, Jazz Standards und anspruchsvolle Latin- und Popsongs
  • 7. April 2020 - Jazzery - Souljazz, Funk, Blues
  • 5. Mai 2020 - Black Rhine Quintet - Jazzstandards im Swing-, Latin- und Souljazz-Stil und Eigenkompositionen
  • 2. Juni 2020 - Kena’s Room - Latinjazz
  • 7. Juli 2020 - Four and More Hardbop und Soul Jazz
  • 4. August 2020 - ROGER - Roger Cicero Konzept "Jazz mit deutschen Texten" auch auf Soul- und Popklassiker

Weihnachtsjazz mit StandArt am 17. Dezember im Köllenhof


Mit dem traditionellen Weihnachtsjazz am Dienstag vor Heiligabend klingt das kulturelle Jahr in Wachtberg aus.

Die Band StandArt, die bereits mehrfach die Jazzfreunde im Köllenhof begeistert hat, wird zum Jahresausklang am Dienstag, 17. Dezember 2019 ab 20.00 Uhr spielen.

StandArt, das sind Jörg Janssen (Altsaxophon), Regina Pohl (Piano), Peter Ehhalt (Kontrabass) und Ralf Müller (Schlagzeug). Sie spielen in "klassischer" Quartettbesetzung Stücke aus dem Great American Songbook.

Fritzdorfer Weihnachtsmarkt wie jedes Jahr am 2. Adventwochenende 7.+8.12.2019

Der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt rund um die Fritzdorfer Kirche lockt jedes Jahr viele Besucher an. Vereine, der Kindergarten, die Schule am Wald, treugewordene Freunde aus dem Umland gestalten den nostalgischen Markt mit. Die anliegenden Höfe sind geöffnet und bieten auch Ausstellern noch Platz.

Das Warten auf den Fritzdorfer Weihnachtsmarkt der am 7.+8.12.2019 die himmlischen Pforten öffnet lohnt sich.

Am Samstag von 12 bis 20 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr präsentieren viele Aussteller ihr wunderbares weihnachtliches Angebot. Abrunden wird das alles wieder ein Programm vieler kulinarischer Genüsse bei dem der Glühwein oder der Eierpunsch auch nicht fehlen. Das beheizte stimmungsvoll weihnachtlich geschmückte Zelt lädt zum aufwärmen ein. Hier können auch die Leckereien des Marktes in Ruhe genossen werden.

Alan Graham, Ur- Ur- Enkel des ersten Fritzdorfer Müllers

Alan Graham ist der Ur- Ur- Enkel des ersten Fritzdorfer Müllers, Julius Robrecht (siehe Wikipedia Link)Der gebürtige Amerikaner lebt heute im Weserbergland und ist ein toller Musiker, Komponist, Texter und Sänger. Unter anderem hat zum Beispiel die bekannte deutsche County-Band "Truck Stop" zwei seiner Lieder veröffentlicht.

Aktuell ist er als Singer- Songwriter unterwegs und so hat er vor kurzem ein Lied über seine Großmutter Meta veröffentlicht. Meta wurde als "Meta Robrecht" in Remagen geboren, bevor sie mit 16 Jahren zur Zeit der vorletzten Jahrhundertwende nach Kanada auswanderte.

Davon handelt das schöne Lied und auch die Einleitung zum Song ist interessant. Grund genug für uns hier auf fritzdorf.de darauf aufmerksam zu machen.